Foodwatch wirft Ackermann PR-Trick vor